Fenninger gewinnt nach Aufholjagd Aare-RTL, Tirolerin Brem Dritte

Von Rang 7 auf 1: Anna Fenninger hat dank eines starken zweiten Durchgangs noch den Riesentorlauf von Aare gewonnen. Aufzeigen konnte auch die Tirolerin Eva-Maria Brem, die als Dritte zum ersten Mal in ihrer Karriere auf das Podest fuhr.

Aare – Mit dem sechsten Weltcupsieg der Karriere hat Anna Fenninger der Deutschen Maria Höfl-Riesch endgültig den Fehde-Handschuh um den Gesamtweltcup hingeworfen. Die Salzburgerin gewann Donnerstag den Riesentorlauf in Aare vor der Französin Anemone Marmottan (0,21) und ihrer Teamkollegin Eva-Maria Brem (0,39), die erstmals in ihrer Karriere auf das Podest kam. Ex-Aequo-Dritte wurde Lara Gut (SUI).

Fenninger hat damit sechs Rennen vor Schluss im Kampf um die Große Kristallkugel nur noch 67 Punkte Rückstand auf Höfl-Riesch, die nur 21. wurde. Am Freitag folgt in Aare der nächste Riesentorlauf, Fenninger kann die Weltcupführung übernehmen.

Damen-RTL in Aare, Endstand:

1. Anna Fenninger (AUT) 2:26,39 Min.

2. Anemone Marmottan (FRA) +00,21

3. Lara Gut (SUI) +00,39

3. Eva-Maria Brem (AUT) +00,39

5. Tina Maze (SLO) +00,64

6. Jessica Lindell-Vikarby (SWE) +00,82

7. Kathrin Zettel (AUT) +00,96

8. Maria Pietilä-Holmner (SWE) +00,98

9. Federica Brignone (ITA) +01,05

10. Manuela Mölgg (ITA) +01,27

11. Viktoria Rebensburg (GER) +01,35

12. Michaela Kirchgasser (AUT) +01,82

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

13. Marie-Michele Gagnon (CAN) +01,84

14. Marion Bertrand (FRA) +02,10

15. Mikaela Shiffrin (USA) +02,16

16. Nina Löseth (NOR) +02,22

17. Dominique Gisin (SUI) +02,37

18. Adeline Baud (FRA) +02,54

19. Elisabeth Görgl (AUT) +02,57

20. Kajsa Kling (SWE) +02,65

Nicht für das Finale qualifiziert: Stefanie Köhle, Stephanie Brunner, Ramona Siebenhofer, Andrea Fischbacher, Bernadette Schild (alle AUT )


Kommentieren


Schlagworte