„Warum soll ich kein guter Papa sein?“

Ist die Gesellschaft weiter als die Politik? Offiziell dürfen homosexuelle Paare kein Kind haben. Realität ist, dass es bereits Familien gibt, wo Kinder mit zwei Papas oder zwei Mamas leben.

Symbolbild.
© PantherMedia

Von Liane Pircher

Innsbruck –Svenja (Name von der Red. geändert) ist ein „Becherkind“. Weil sich ihre beiden Mamas vor drei Jahren von ganzem Herzen ein Kind gewünscht haben, half ein schwuler Freund aus und spendete seinen Samen in einem Pappbecher. Eine andere Möglichkeit zu einem Kind zu kommen, sah das Lesben-Paar nicht. Heute hat Svenja zwei Mamas und einen biologischen Papa. Sporadisch gibt es Kontakt zum Vater des Kindes. Rein rechtlich ist nur eine Mama Alleinerzieherin.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte