Monumentale Klänge für die gute Sache

Innsbruck – Zugunsten der Tiroler Hospizgemeinschaft geht am Sonntag (18 Uhr) im Congress Innsbruck ein spannend besetztes Konzert über die ...

© NC & TBI

Innsbruck –Zugunsten der Tiroler Hospizgemeinschaft geht am Sonntag (18 Uhr) im Congress Innsbruck ein spannend besetztes Konzert über die Bühne. Unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Kostner bringt das Vokalensemble NovoCanto gemeinsam mit dem ungarischen Spitzenorchester Capella Savaria und heimischen Solisten (Maria Erlacher: Sopran; Markus Forster: Altus; Bernhard Berchtold: Tenor und Andreas Mattersberger: Bass) Georg Friedrich Händels „Messiah“ zur Aufführung. Der Reinerlös des Konzerts kommt der Bausteinaktion der Tiroler Hospizgemeinschaft zugute.

Händels monumentales Oratorium wurde vom Komponisten für die Fastenzeit konzipiert und zumeist für wohltätige Zwecke ausschließlich im Konzertrahmen aufgeführt. Die aktuelle Produktion in der Urfassung soll nicht nur diesem Gedanken in der Musik nachforschen, sondern auch die Tradition der Vernetzung des Vokalensembles NovoCanto mit einem hochkarätigen europäischen Barockorchester und heimischen Vorzeigesolisten verfolgen. Karten sind bei Ö-Ticket erhältlich. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte