Mit 42 Personen besetzter Kleinbus auf A1 in Altlengbach angehalten

Das Fahrzeug ist nur für neun Personen zugelassen. 20 Erwachsene und 22 Kinder aus Rumänien waren an Bord.

Symbolfoto.
© Thomas Böhm

Altlengbach – Beamte der Autobahnpolizeiinspektion haben am Samstagnachmittag in Altlengbach (Bezirk St. Pölten) einen mit 42 Personen besetzen Kleinbus angehalten. Laut Landespolizeidirektion NÖ befanden sich 20 Erwachsene und 22 Kinder an Bord. Das Fahrzeug ist für neun Insassen zugelassen.

Der Kleinbus mit französischen Kennzeichen war gegen 14.30 Uhr gestoppt worden. Die Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Altlengbach stellten in der Folge fest, dass mit dem Fahrzeug 20 Erwachsene rumänischer Familien samt 22 Kindern im Alter von einem Jahr bis neun Jahren unterwegs waren. Die Fahrt sollte aus der Heimat der Insassen nach Regensburg in Ostbayern führen.

Die Mehrheit der Rumänen wurden nach der Kontrolle durch die Landesverkehrsabteilung NÖ zum Bahnhof St. Pölten transportiert. Von dort setzten die Familien ihre Reise per Bahn fort. Der Lenker des Kleinbusses musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und wurde der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten angezeigt. Danach durfte er seine Fahrt „in Normalbelegung der Sitze“ fortsetzen, so die Landespolizeidirektion. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte