Leidenschaftlicher Künstler als Erzähler

Innsbruck – Er ist ein Künstler mit internationalem Renommee, der mit viel Leidenschaft ans Werk geht. Für die Zeitzeugenreihe von ORF Tirol...

© Kohlhofer

Innsbruck –Er ist ein Künstler mit internationalem Renommee, der mit viel Leidenschaft ans Werk geht. Für die Zeitzeugenreihe von ORF Tirol, Tiroler Tageszeitung und Casino Innsbruck wird der Osttiroler Bildhauer Jos Pirkner am Donnerstagabend jedoch ins Erzählfach wechseln und im Gespräch mit Elmar Oberhauser aus seinem spannenden Leben und von seinem reichhaltigen Schaffen erzählen. Als Künstler gilt er als kraftvoll und „quirlig“, ein Temperamentbündel eben. In Osttirol ist der „große Sohn“ sehr beliebt, auch wenn er sich nur selten unters Volk mischt.

Typisch für den Künstler Pirkner ist seine monumentale Formensprache. Der Metallbildhauer hat mit der gigantischen, 22 Meter langen Skulpturengruppe von 14 herannahenden Stieren für Red Bull sein größtes Werk geschaffen. Auch der Bau der Red-Bull-Zentrale in Fuschl am See entstammt der Idee und dem Entwurf von Pirkner.

Immer schon beschäftigte den Künstler die menschliche Figur: als Torso, in Einzelfiguren, aber auch Gruppen, ineinander verschlungen, dynamisch bewegt, für Innenräume ebenso wie für den öffentlichen Raum. Zu den Auftragsarbeiten zählen zahlreiche Brunnenplastiken.

Über 25 Jahre lebte und arbeitete Pirkner, Träger von mehreren Auszeichnungen, in Holland, das seine zweite Heimat wurde. Seit 1978 ist er wieder in Osttirol, wo er in der Gemeinde Tristach wohnt, deren Ehrenbürger er ist. Diesen Donnerstag, 13. März, ab 18.30 Uhr ist Pirkner Zeitzeuge im Casino Innsbruck. Verbindliche Anmeldungen im Casino online auf www.innsbruck.casinos.at oder Tel. 0512-587040-112 (10 bis 16 Uhr). (TT)


Kommentieren


Schlagworte