Polizei nahm in Causa Grubeck mutmaßlichen Haupttäter fest

Wie die Polizei am Montag bekanntgab, wurde ein 20-jähriger Beschuldigter festgenommen.

Wien – Die Polizei (Landeskriminalamt Wien Außenstelle Süd) hat bezüglich der gewaltsamen Attacke auf U19-Fußball-Teamspieler Valentin Grubeck einen vermutlichen Haupttäter ausgeforscht und am Samstagabend festgenommen. Der 20-jährige Beschuldigte befindet sich laut Polizei-Angaben in der Justizanstalt Wien Josefstadt in Haft.

Bereits am Freitagabend war im Zuge der Sofortfahndung ein 20-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden, er wurde nach erfolgter Einvernahme auf freiem Fuß angezeigt.

Grubeck war am Freitagabend nach dem Training der Austria-Amateurmannschaft auf dem Parkplatz der Generali Arena von einer Gruppe von vermummten Personen brutal verprügelt und verletzt worden. „Ich lag auf dem Boden und sie haben auf mich eingetreten. Ich hab versucht, meinen Kopf zu schützen“, sagte der 19-jährige ÖFB-Nachwuchs-Teamspieler, der mehrere Prellungen im Bereich des Oberkörpers sowie eine Knieblessur erlitt. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte