Extremläufe: Ein Sport für Masochisten?

Matsch statt Marathon: Immer mehr Sportler fühlen sich nicht gefordert, wenn sie bei einem Marathon rund 42 Kilometer über Asphalt laufen. Stattdessen nehmen sie an Extremläufen teil, wo sie durch Schlammseen waten, durch Rohre robben, die unter Strom stehen, und über Hürden aus Feuer springen.

Was würden Sie für knapp 100 Euro unternehmen? Opulent dinieren oder im Wellnesshotel die Seele baumeln lassen? Nette Ideen. Sie könnten damit aber auch das Startgeld bezahlen, um einmal „durch die Hölle zu gehen“.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte