Der Klimawandel schlägt auf die Stimme

Los Angeles – Da gackern ja die Hühner! Die Erderwärmung lässt männliche Frösche aus der Karibik höher quaken. Zugleich habe die Tondauer in...

© jayver

Los Angeles –Da gackern ja die Hühner! Die Erderwärmung lässt männliche Frösche aus der Karibik höher quaken. Zugleich habe die Tondaue­r in den Werbegesängen um die Weibchen abgenommen, berichten amerikanische Forscher im Fachjournal Proceedings of the Royal Society B.

Für ihre Studie verglichen sie Tonaufnahmen aus den Jahren 1983 und 2006 mit der Temperaturentwicklung. Die Aufnahmen stammten von Höhlen-Pfeiffröschen des Inselstaates Puerto Rico in Höhen von 30 bis 1000 Meter.

In niedrigen, wärmeren Lagen sind die Frösche kleiner und produzieren kürzer­e, schnellere und schrillere Laut­e. Ein kleinerer Körper sei eine typische physiologische Reaktion auf eine langfristige

Temperaturerhöhung.

(APA)


Kommentieren


Schlagworte