Chiwetel Ejiofor als Bond-Bösewicht im Gespräch

Los Angeles - Für seine ergreifende Darstellung eines Sklaven in dem Oscar-prämierten Drama „12 Years a Slave“ war Chiwetel Ejiofor selbst f...

Symbolbild.
© dpa

Los Angeles - Für seine ergreifende Darstellung eines Sklaven in dem Oscar-prämierten Drama „12 Years a Slave“ war Chiwetel Ejiofor selbst für einen Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert. Nun könnte der gebürtige Londoner eine ganz andere Rolle spielen: „Variety“ zufolge ist Ejiofor der Bösewicht-Wunschkandidat der Macher des nächsten 007-Films.

Für den letzten Bond-Film „Skyfall“ hatten die Studios MGM und Sony den spanischen Star und Oscarpreisträger Javier Bardem als Fiesling engagiert. Regisseur Sam Mendes will im Sommer mit den Dreharbeiten beginnen. Daniel Craig ist wieder als James Bond dabei. Im Herbst 2015 soll das 24. Agenten-Abenteuer in die Kinos kommen. Ejiofor, Sohn nigerianischer Eltern, spielte zuvor in Filmen wie „Children of Men“, „Inside Man“ und „2012“ mit. (APA)


Kommentieren


Schlagworte