Netanyahu: Keine Ministertreffen mehr mit Palästinensern

Der israelische Premier reagiert mit einer Anweisung an seine Minister auf die diplomatische Initiative Palästinas bei der UNO.

Jerusalem – Der israelische Regierungschef Benjamin Netanyahu hat seine Minister angewiesen, sich vorerst nicht mehr mit ihren palästinensischen Amtskollegen zu treffen. Ein ranghoher Regierungsvertreter bestätigte am Mittwoch in Jerusalem, damit reagiere Netanyahu auf eine diplomatische Offensive der Palästinenser bei den Vereinten Nationen.

„Die Palästinenser haben gegen die Vereinbarungen bei den Friedensgesprächen verstoßen“, sagte der Sprecher. Die Palästinenser hatten sich verpflichtet, dass sie sich während der Friedensgespräche nicht an die UN wenden. Allerdings fühlten sie sich nicht mehr an ihre Zusage gebunden, nachdem Israel eine Gruppe von palästinensischen Langzeitgefangenen nicht wie vereinbart freigelassen hatte.


Kommentieren


Schlagworte