Raffl zog mit Philadelphia in die Play-offs ein

Durch einen 5:2-Sieg bei den Florida Panthers sind die Philadelphia Flyers nicht mehr von einem Play-off-Platz zu verdrängen.

Die Washington Capitals feierten gegen St. Louis einen 4:1-Sieg, auf die Play-offs hat der Hauptstadt-Club aber nur noch minimale Chancen.
© Reuters

Miami – Die Philadelphia Flyers sind nach einem Jahr Pause wieder ins Play-off der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL eingezogen. Die Flyers gewannen am Mittwoch mit dem Kärntner Stürmer Michael Raffl bei den Florida Panthers mit 5:2 und sind nicht mehr von einem der acht Aufstiegsplätze der Eastern Conference zu verdrängen.

Der Gegner für das am Mittwoch nächster Woche (16. April) beginnenden Play-off steht noch nicht fest, nach aktuellem Stand wären das die New York Rangers. Bereits seit einigen Tagen fix im Play-off ist auch Thomas Vanek mit den Montreal Canadiens, wahrscheinlicher Gegner sind die Tampa Bay Lightning.

Owetschkin erzielt 50. Saisontreffer

Alexander Owetschkin hat beim 4:1-Auswärtssieg der Washington Capitals bei den St. Louis Blues seinen 50. Saisontreffer erzielt. Der russische Stürmerstar hat damit zum fünften Mal und zum ersten Mal seit der Saison 2009/10 diese Marke geknackt. Nur Mike Bossy, Wayne Gretzky (beide neun), Marcel Dionne, Guy Lafleur und Mario Lemieux (jeweils sechs) haben öfter zumindest 50 Tore in einer Saison erzielt. Owetschkins Rekord steht seit der Saison 2007/08 bei 65 Saisontoren.

Mit dem Sieg haben die Capitals ihre minimale Chance auf das Play-off gewahrt, drei Spiele vor Ende des Grunddurchgangs haben sie allerdings vier Punkte Rückstand auf die achtplatzierten Columbus Blue Jackets. Die Vancouver Canucks, die erstmals seit der Saison 2007/08 das Play-off verpasst haben, haben am Dienstag ihren Club-Präsidenten und General Manager Mike Gillis gefeuert. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

NHL-Ergebnisse: Florida Panthers - Philadelphia Flyers (mit Raffl) 2:5, New York Islanders (ohne Grabner/verletzt) - Ottawa Senators 1:4, Buffalo Sabres - Detroit Red Wings 2:4, New York Rangers - Carolina Hurricanes 4:1, Columbus Blue Jackets - Phoenix Coyotes 4:3 n.V., Tampa Bay Lightning - Toronto Maple Leafs 3:0, St. Louis Blues - Washington Capitals 1:4, Minnesota Wild - Boston Bruins 4:3 n.P., Dallas Stars - Nashville Predators 3:2 n.P., Edmonton Oilers - Colorado Avalanche 1:4.


Kommentieren


Schlagworte