Rechnungshof zerpflückt Tirols Müllpolitik

Bundesrechnungshof vermisst in Tirol eine nachvollziehbare Abfallpolitik. Diese hat sich letztlich auch in höheren Tarifen niedergeschlagen.

Von Peter Nindler

Innsbruck –Im Vorjahr hat der Bundesrechnungshof die „Restmüllentsorgung in Tirol“ unter die Lupe genommen. Seit einigen Tagen liegt der Rohbericht vor, der wenig Schmeichelhaftes, aber auch nichts Überraschendes enthält: Denn in den vergangenen 15 Jahren hat sich das Land in der Abfallwirtschaftspolitik nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte