Renovierung: Diözese steuert 350.000 Euro bei

Landeck – Die nächste Phase Generalsanierung in der Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt beginnt in Kürze, die TT berichtete. Pfarrer Martin K...

Landeck –Die nächste Phas­e Generalsanierung in der Stadtpfarrkirche Maria Himmel­fahrt beginnt in Kürz­e, die TT berichtete. Pfarrer Martin Komarek hat die Budgetstruktur nochmals präzisiert: Zu den Gesamt­kosten von 2,5 Mio. Euro steuert das Land 20 Prozent (500.000 Eur­o) bei, die Stadt Landeck 16 Prozent, das Denkmalamt 7 bis 8 Prozent, die Landesgedächtnisstiftung 10 Prozent und die Diözes­e Innsbruck 14 Prozent (350.000 Euro). Die Pfarre hat sich zum Ziel gesetzt, 400.000 Euro Eigenmittel einzubringen. „Der Anteil der öffentlichen Geldgeber liegt bei 53 bis 54 Prozent“, erläutert Komarek, „Pfarre und Diözese übernehmen rund 30 Prozent der Gesamtkosten.“

Womit derzeit 68 Prozent der Gesamtkosten durch Zusagen abgedeckt sind. „Wir hoffen sehr, dass es uns gelingt, über die angestrebten Eigenmittel hinaus Spender zu gewinnen, um das Projekt in vollem Umfang zeitgerecht abschließen zu können“, sagt­e Komarek. (hwe)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte