Rekordpreis: 2200 Euro für zwei Mangos bei Obst-Auktion

Der Genuss von Früchten hat in Japan generell einen hohen Preis.

Bild zeigt Tokio.
© epa

Tokio – Einen Rekordpreis von umgerechnet 2.200 Euro haben zwei Mangos bei der ersten Obst-Auktion der Saison in Japan erzielt. Die beiden „Eier der Sonne“ würden nun per Flugzeug vom südjapanischen Miyazaki zu einem Kaufhaus nach Fukuoka gebracht, um dort als seltene Früchte verkauft zu werden, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo am Donnerstag.

Um diese Bezeichnung tragen zu dürfen, muss jede Mango mindestens 350 Gramm wiegen und einen hohen Zuckergehalt aufweisen.

Früchte sind in Japan grundsätzlich teuer: Nicht selten zahlen Kunden für einen einzigen Apfel mindestens zwei Euro und für 20 Kirschen 70 Euro. Vor sechs Jahren sind zwei Cantaloupe-Melonen bei einer Früchte-Auktion für 18.000 Euro weggegangen.


Kommentieren


Schlagworte