Petition soll Tankstelle verhindern

Telfer Bürger kämpfen gegen die Erweiterung des Gewerbeparks in Mieders. Sie fürchten zusätzliche Luft- und Lärmbelastung.

Von Denise Daum

Mieders, Telfes –Mit der Fläche zwischen Mieders und Fulpmes entlang der Bundesstraße hat die Gemeinde Mieders viel vor. Wie berichtet, soll dort eine Tankstelle mit Waschanlage sowie ein Holzlagerplatz mit Holzbearbeitung ihren Platz finden. Massive Kritik an dem Vorhaben übt Martin Haas aus Telfes. Der Anrainer hat bereits vor Wochen dem Miederer Gemeinderat seine Bedenken ob der zu erwartenden Lärmbelästigung und Luftverschmutzung mitgeteilt. Seine Stellungnahme ist einstimmig abgelehnt worden. „Die Anrainer haben aus der Zeitung von der Erweiterung erfahren und sich an mich gewandt, weil sie dieselben Befürchtungen haben. Wir haben schon die Belastung durch die Bundesstraße. Noch mehr Lärm ist nicht zumutbar“, sagt Haas.

Die Projektgegner haben sich nun zu einer Bürgerinitiative formiert und eine Petition mit 220 Unterschriften beim Petitionsausschuss des Landes Tirol eingebracht. Andreas Angerer, Ausschussvorsitzender, bestätigt den Erhalt der Petition. Diese werde in der kommenden Sitzung am 28. April behandelt. Vorab hat sich Angerer die Gegebenheiten vor Ort angesehen und kommt zu folgendem Schluss: „Ich kann die Sorgen der Anrainer verstehen. Der Platz, wo Tankstelle und Holzverarbeitung hinkommen sollen, liegt in einem Talkessel. Ich kann mir gut vorstellen, dass Lärm und Staub zu den Telfern hinaufziehen“, erklärt Angerer. Die Lärmbelastung sei jetzt schon an der Grenze.

Martin Haas hat sich auch an Landesumweltanwalt Johannes Kostenzer gewandt. Auch dort ist die Bürgerinitiative auf offene Ohren gestoßen. „Die Bedenken sind nachvollziehbar. Sobald das Verfahren im Laufen ist, werden wir uns entsprechend einbringen“, sagt Kostenzer.

Der Miederer Bürgermeister Manfred Leitgeb betont, dass „bei derartigen Projekten das Land Tirol genaue Vorschriften macht, an die wir uns natürlich eins zu eins halten“.


Kommentieren


Schlagworte