Atlantik-Extremsegler Sedlacek erreichte die Bahamas

Nur mehr 180 Seemeilen bis Fort Lauderdale.

Wien - Atlantik-Extremsegler Harald Sedlacek hat die Bahamas erreicht und will in vier Tagen sein Ziel Fort Lauderdale in Florida erreichen. Er sei nur mehr 180 Seemeilen (333,36 km) von seinem Ziel entfernt, teilte seine Sprecherin Heidemarie Strommer am Donnerstagabend in einer Aussendung mit. Bisher hat er knapp 5.000 Seemeilen in dem nur 4,9 Meter langen Einhand-Boot zurückgelegt.

Sedlacek sei der weltweit erste Extremsegler, welcher in einem 16-Fuß-Segelboot den Atlantik vom europäischen Kontinent aus einhand, nonstop und ohne Hilfe von außen überquert habe, so Strommer. Er halte damit auch den Rekord für die längste Einhand-Nonstop-Fahrt in der 16 Fuß-Klasse.

Leicht dürfte das nicht gewesen sein. Laut Strommer machten Sedlacek unmittelbar nach dem Auslaufen in die winterliche Biskaya Winterstürme, Wetterkapriolen im Passatwindgürtel, der Ausfall des Autopiloten und ein teilweiser Ausfall der Ruderanlage zu schaffen. Er habe das Boot über die gesamte Wegstrecke selbst steuern und somit nahezu die gesamte Törndauer im ungeschützten Cockpit verbringen müssen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte