„Das war Sabotage“: Kate segelt William davon

Gleich zweimal musste sich der Duke of Cambridge beim Wettsegeln gegen seine Frau geschlagen geben.

Auckland – Bei einem Wettsegeln gegen seine Ehefrau Kate hat Prinz William in Neuseeland den Kürzeren gezogen. Kate gewann am Freitag an Bord einer America‘s Cup-Jacht von Skipper Dean Barker zweimal gegen ihren Mann, der die Crew von Grant Dalton verstärkte. „Das war Sabotage“, meinte William anschließend augenzwinkernd.

Dalton behauptete, sie hätten Kate absichtlich gewinnen lassen. Die Royals standen zwischenzeitlich beide am Ruder der Edeljachten. Im Hafen von Auckland regnete es zwar bei der Ankunft, doch wurden die beiden trotzdem von tausenden Fähnchen schwingenden Fans begeistert begrüßt.

Das Paar wollte am Abend nach Wellington zurückkehren, wo Baby George mit Kindermädchen Maria Borrallo wartete. William und seine Familie bleiben bis zum 16. April in Neuseeland. Anschließend führt sie ihre „Down-Under“-Tour bis zum 25. April nach Australien. (dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte