Showmaster Thomas Gottschalk erhält Platin-Romy

Gottschalk wird bei der 25. Romy-Gala am 26. April in der Wiener Hofburg mit einer Platin-Statuette für sein Lebenswerk geehrt.

Wien – „Wetten, dass..?“ mag zwar bald vorbei sein, sein langjähriger Moderator wird aber in Erinnerung bleiben: Der deutsche Showmaster Thomas Gottschalk wird bei der 25. Romy-Gala am 26. April in der Wiener Hofburg mit einer Platin-Statuette für sein Lebenswerk geehrt. Immerhin sei er „als Fernseh-Entertainer eine lebende Legende geworden“, so Romy-Initiator Rudolf John am Freitag in einer Aussendung.

Mit „ausgelassenem Humor und leichtfüßigem Sarkasmus“ habe Gottschalk in seinen 24 Jahren als Moderator den ZDF-Klassiker „Wetten, dass..?“ zur Nummer eins unter den TV-Shows und „sich selbst zur Institution“ gemacht, so John über den „würdigen Lebenswerk-Preisträger“, der die Auszeichnung gerne annimmt. „Ich habe in den vergangenen Monaten eine ganze Reihe von Preisen abgelehnt“, wird Gottschalk in der Aussendung zitiert. „Aber die Romy, die nehme ich. Die ist ein wirklich schöner Preis. Und ich mag die Österreicher.“ Mit der Auszeichnung tritt der 63-Jährige erneut in die Fußstapfen von „Wetten, dass..?“-Erfinder Frank Elstner, der 1997 mit der Platin-Romy gewürdigt wurde.

Schon bei der ersten Verleihung der Film- und Fernsehpreise im Jahr 1990 und erneut 1996 wurde Gottschalk zum besten Showmaster gekürt. Zwischen 1987 und 2011 hatte er insgesamt 151 Ausgaben der Samstagabend-Show moderiert und war nach seinem Abschied in anderen Formaten wie der Casting-Show „Das Supertalent“ oder an der Seite von Günther Jauch in der RTL-Live-Show „Die 2 - Gottschalk & Jauch gegen alle“ zu sehen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte