Stadtbücherei Lienz: Erfolgreiches neues Kapitel mit vielen guten Seiten

Vor einem Jahr läutete die Stadtbücherei Lienz in modernen Räumen eine neue Ära ein. Die Zahl der Leser schnellte seitdem in die Höhe.

Von Claudia Funder

Lienz –Der Wandel war ein großer und offensichtlicher: Was sich jahrzehntelang hinter Klostermauern verbarg und nur für Eingeweihte leicht auffindbar war, wird seit Mitte April letzten Jahres an neuem Standort zeitgemäß, großzügig und barrierefrei präsentiert: die Tausenden Medien der Bücherei Lienz.

Möglich gemacht hat diesen Schritt die Stadtgemeinde Lienz, die nicht nur den Umbau und Großteil der Einrichtung finanzierte, sondern durch eine Subvention auch den Bestand sichert. Das Ruder übernahm der Trägerverein BIBLIOS, in dessen Vorstand trotz unterschiedlicher Meinungen „produktive Harmonie“, vorherrscht, wie Obmann Ernst Gattol es beschreibt.

Der neue Standort am Egger-Lienz-Platz erwies sich als wahrer Glücksfall. Die Bücherei ist nun schon von Weitem als solche erkennbar. Die riesigen Schaufenster machen Lust auf das attraktive Angebot. Die Hemmschwelle ist merklich gesunken.

Viele Menschen seien durch den Umzug in die neue, als hervorragend zu bezeichnende Lage im Zentrum der Stadt überhaupt erst auf die Bücherei aufmerksam geworden, erklärt Gattol: „Es hat sich viel getan in diesem Jahr. Unsere Erwartungen reichten nicht aus, um das zu erahnen.“

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Dass der Schritt in die Bücherei heute ein denkbar leichter ist, spiegelt sich auch in den neu gewonnenen Lesern wieder. „Die Zahl der aktiven Leser ist um mehr als 75 Prozent gestiegen“, freut sich Büchereileiterin Anja Kofler über den regen Zulauf. „Im letzten Jahr wurden fast 35.000 Medien entliehen.“ Sieben Mitarbeiter und drei Ehrenamtliche haben nicht nur ein offenes Ohr für die Besucher, sondern beweisen Kompetenz bei der Suche nach adäquatem Lesestoff.

Der Bestand setzt sich aus rund 20.000 Medien zusammen, gut 3000 wurden neu eingestellt. Bücher, Zeitschriften, DVDs, Spiele, Hörbücher und Comics werden auf der mehr als verdoppelten Fläche übersichtlich präsentiert. Überall laden bequeme Stühle und Sitzsäcke ein, zu schmökern und in Büchern zu blättern.

Mit dem Ambiente und Angebot konnten vor allem viele Familien dazugewonnen werden, freut sich Kofler. Und der neue Standort zieht nun auch jene Bücherfreunde an, die früher an den Stufen scheiterten: Menschen mit Kinderwägen und Rollatoren.

Längst nicht mehr wegzudenken ist auch der beliebte Bücherflohmarkt, bei dessen Organisation Elvira Schwemmberger versiert die Fäden zieht.

Bereits im ersten Jahr ihres Bestehens hat sich die neue Stadtbücherei mit einem zusätzlichen Angebot etabliert: als Austragungsort von eigenen Events. Über 100 Veranstaltungen lockten nicht weniger als 3000 Besucher an.


Kommentieren


Schlagworte