Inge Praxmarer 1954–2014

Innsbruck – Sie war eine unbestechliche, versierte Kunsthistorikerin, die sich an gesellschafts- bzw. genderspezifischen Fragen entzünden ko...

Innsbruck –Sie war eine unbestechliche, versierte Kunsthistorikerin, die sich an gesellschafts- bzw. genderspezifischen Fragen entzünden konnte: Am 6. April ist Dr. Inge Praxmarer nach langer Krankheit in Innsbruck gestorben.

Nach ihrem Studium in Innsbruck profilierte sie sich als freie Kunsthistorikerin, in frühen Jahren auch als Rezensentin der Tiroler Tageszeitung. Sie war Mitarbeiterin des Tiroler Kunstkatasters, der Österreichischen Kunsttopographie, der Museumsservicestelle des Landes Tirol sowie verschiedener Musee­n und Ausstellungsräume, erstellte Museumskonzepte, publizierte und wirkte als Ausstellungskuratorin. In den letzten Jahren lehrte sie an der Fakultät für Architektur der Universität Innsbruck und verfasste kenntnisreich und kritisch den jährlichen Museumsbericht des Landes Tirol.

Inge Praxmarer stammte aus Imst und wäre kommenden September 60 Jahre alt geworden. In der Kunstlandschaft Tirols wird sie entschieden fehlen. (u.st.)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte