Neue Discovery-Familie

Auf der New York Auto Show zeigt Land Rover eine neue Studie.

Mit dem Discovery Vision Concept verfolgt Land Rover die Kreation einer neuen SUV-Familie.
© Hersteller

New York, Salzburg –Eben erst hat Land Rover den großen Allradler mit einem Facelift bedacht, schon denken die Briten an die nächste Generation: Auf der New York Auto Show sehen die Besucher erstmals das Discovery Vision Concept. Zeitgleich mit der Enthüllung der Studie lässt Land Rover wissen, dass es sich beim nächsten Discovery um eine Familie handeln werde. Damit wird klar, dass sich das Modell in mehrere Varianten aufsplitten wird, die erste davon (Sport) kommt 2015 auf den Markt.

Beim Vision Concept wird offensichtlich, dass die 4x4-Marke dem strengen Kanten-Look treu bleibt – trotz aller Karosserieeinschnitte in der Seite und Rundungen um die Radläufe. „Das Discovery Vision Concept zeigt sich als frische, moderne Interpretation des Freizeit-SUV – und als Evolution des Discovery“, erklärt Design-Chef Gerr­y McGovern das New Yorker Showcar.

Land Rover will mit dem Modell zudem betonen, dass der Produzent unter anderem an neuen Technologien, etwa an der Erweiterung des Allradsystems Terrain Response arbeite. Wie Audi und BMW kürzlich bekannt gaben, sind auch die Briten dabei, dem Laserlicht zur Serienreife zu verhelfen. Außerdem feilen die Techniker an der Sichtbarmachung von Symbolen am Boden, um das Vorankommen mit dem Discovery noch mehr zu erleichtern. „Das Discovery Vision Concept demonstriert in enormer Breite innovative und intelligente Technologie“, resümiert Entwickler Wolfgang Epple. (hösch)


Kommentieren


Schlagworte