Bahnhofshalle in Wörgl wird modern gestaltet

Wörgl – Moderne, attraktive und kundenfreundliche Bahnhöfe sind der nachhaltige erste Eindruck für die Kunden, heißt es seitens der Österrei...

Wörgl –Moderne, attraktiv­e und kundenfreundliche Bahnhöfe sind der nachhaltige erste Eindruck für die Kunden, heißt es seitens der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Zugleich seien sie ein entscheidender Faktor für die Kundenzufriedenheit und den Umstieg auf Bus und Bahn.

Die ÖBB setzen deshalb ihre Qualitätsoffensive fort und erneuern wichtige Serviceeinrichtungen an größeren Verkehrsstationen. „Der Wörgler Hauptbahnhof ist mit mehr als 8000 Fahrgästen pro Tag nach dem Innsbrucker Hauptbahnhof die zweitstärkste Bahnstation in Tirol. Zudem ist er als wichtiger Knotenpunkt für den Zugverkehr ins Brixental und ins Salzburger Pinzgau bekannt“, erklärt ÖBB-Pressesprecher Rene Zumtobel. Aber auch für den Busverkehr sei der Unterländer Bahnhof eine bedeutende Drehscheibe.

Die ÖBB Immobilien gestalten derzeit die Bahnhofshalle im Hauptbahnhof Wörgl neu. Dabei geht es darum, den Wartebereich moderner und angenehmer zu gestalten. Es wird ein eigenes Info­eck (alles zu Zugabfahrten und Bahninfos) eingerichtet. Zudem werden mehrere Vitrinen für Kundeninformationen eingerichtet. Auch der Boden wird komplett erneuert – Granitsteine mit einer höheren Rutschfestigkeit werden verlegt. Auch zusätzliche Ankunftsmonitore für die Züge werden installiert. Die elektronisc­h gesteuerten Schiebetüren werden erneuert – beim Ausgang wird die Wegeleitung verbessert. In Summe werden rund 90.000 Euro investiert, um den Bahnhof mit der zweitstärksten Frequenz in Tirol noch kundenfreundlicher zu gestalten. Begonnen wurde mit den Bauarbeiten in dieser Woche, die Fertigstellung dürfte Mitte Juni erfolgen. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte