Jane Fonda mit Russell Crowe in „Fathers and Daughters“

Der in New York angesiedelte Film spielt in den 1980er Jahren und 25 Jahre später, rückblickend aus der Sicht der erwachsenen Tochter.

Hollywood – Die Starbesetzung für das Drama „Fathers and Daughters“ mit Amanda Seyfried und Russell Crowe wächst weiter an. Nach Aaron Paul, Diane Kruger und Octavia Spencer stößt nun auch die zweifache Oscar-Preisträgerin Jane Fonda (76) zu der Besetzung, wie das Filmblatt „Variety“ am Freitag berichtet. Fonda soll eine Literaturagentin spielen.

Seyfried und Crowe werden in „Fathers and Daughters“ als Vater und Tochter zu sehen sein. Der in New York angesiedelte Film spielt in den 1980er Jahren und 25 Jahre später, rückblickend aus der Sicht der erwachsenen Tochter. Crowe soll einen bekannten Autoren mit psychischen Problemen verkörpern, der nach dem Tod seiner Frau das fünfjährige Mädchen allein aufzieht. Regie führt der Italiener Gabriele Muccino („Sieben Leben“, „Das Streben nach Glück“). (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte