Regentropfen zum Klingen bringen

Innsbruck – In der 760-Seelen-Gemeinde Imsterberg gehört der Juli findigen Nachwuchskomponisten: Seit 2008 organisieren die Klangspuren Schw...

© Thomas Böhm / TT

Innsbruck –In der 760-Seelen-Gemeinde Imsterberg gehört der Juli findigen Nachwuchskomponisten: Seit 2008 organisieren die Klangspuren Schwaz hier die Musizier- und Komponierwerkstatt „Klangspuren Lautstark“, die sich an Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren richtet. Und sich nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland und der Schweiz einen Namen gemacht hat. Im Vorjahr wurden die Workshops, die von einem internationalen Team rund um Komponistin und Oboistin Cathy Milliken geleitet werden, von 53 Kids und Teenagern gestürmt. Viele von ihnen werden auch heuer – zwischen 5. und 13. Juli – wieder nach Imsterberg zurückkehren, haben sich zwischen den Kursteilnehmern doch bereits grenzüberschreitende Freundschaften entwickelt.

Das heurige Ziel von „Klangspuren Lautstark“ wird es sein, ein musikalisches Hörspiel im Sinne einer Radio-Oper zu entwickeln. Regentropfen sollen zum Klingen gebracht werden, dem Himmel will man ein musikalisches Kleidchen stricken und nebenbei herausfinden, wie sich Hitze anhört. Das Ergebnis des neuntägigen Workshops wird am 13. Juli bei einem Abschlusskonzert im Gemeindesaal von Imsterberg präsentiert.

Nach der erfolgreichen Premiere vom Vorjahr geht vom 25. bis 29. August heuer auch zum zweiten Mal „Klangspuren Lautstärker“, die Komponierwerkstatt für Fortgeschrittene über die Bühne. Dieses Workshop-Angebot richtet sich an 12- bis 18-jährige Jugendliche, die bereits Erfahrung im Komponieren von Musikstücken haben. (fach)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte