Niederländer Terpstra triumphiert bei Paris - Roubaix

Der Österreicher Bernhard Eisel (Sky) wurde bei seiner 13. Teilnahme mit 47 Sekunden Rückstand starker 13.

Roubaix – Der Niederländer Niki Terpstra hat am Sonntag erstmals den Radsport-Klassiker Paris-Roubaix für sich entschieden. Der 29-jährige Vorjahresdritte triumphierte bei der 112. Auflage der „Hölle des Nordens“ nach 257 Kilometern, davon 51 auf den berüchtigten Pflastersteinen, bei staubtrockenen Bedingungen als Solist 20 Sekunden vor John Degenkolb (GER) und Titelverteidiger Fabian Cancellara (SUI).

Der Profi aus der belgischen Mannschaft Omega-Pharma Quickstep feierte damit seinen ersten Erfolg bei einem der fünf Monumente des Radsports. Der Österreicher Bernhard Eisel (Sky) wurde bei seiner 13. Teilnahme mit 47 Sekunden Rückstand starker 13. und holte damit sein bisher drittbestes Roubaix-Ergebnis. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte