Paketdienst Hermes will Busspur für Elektro-Lieferwagen nutzen

Zudem plädierte er dafür, dass die großen Paketzusteller Elektrofahrzeuge und Paketboxen in Zukunft gemeinsam nutzen.

Düsseldorf - Der deutsche Paketdienst Hermes will, dass elektrische Lieferwagen in Großstädten in Zukunft die Busspur nutzen dürfen. Hintergrund sei, dass die Fahrzeuge immer häufiger im Stau steckten, berichtet die „Wirtschaftswoche“.

„Deshalb bin ich dafür, dass Zusteller in großen Städten die Busspur nutzen dürfen, wenn sie mit Elektrofahrzeugen oder alternativen Antrieben unterwegs sind“, sagte Hanjo Schneider, im Vorstand der Otto-Gruppe für die Pakettochter Hermes zuständig, dem Magazin. Zudem plädierte er dafür, dass die großen Paketzusteller Hermes, DHL, GLS und DPD Elektrofahrzeuge und Paketboxen in Zukunft gemeinsam nutzen. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte