Mundart-Rapper feiern Premiere

https://soundcloud.com/duzz-down-san-records/von-seiten-der-gemeinde...

  • Artikel
  • Diskussion

Landeck –„Von Seiten der Gemeinde“ heißt die musikalische Auseinandersetzung mit der eigenen Heimat von drei bekannten Oberländer Hip-Hoppern. Ihr Album – im Rap des Dialekts des Tiroler Oberlandes – präsentieren sie am kommenden Sonntag, 20. April, um 20.30 Uhr im Alten Kino in Landeck.

Von Ochsamusi über Baura­jazz, Kaskiachla oder Kassunnt­i bis zum Manfred finden sich dabei signifikant­e lokal­e O-Töne musikalisch verpackt.

Reinhören

https://soundcloud.com/duzz-down-san-records/von-seiten-der-gemeinde

Mit DJ Chrisfader, DJ Test­a und Yo!Zepp entschlossen sich vor zehn Jahren drei junge, von Hip-Hop-Musik besessene „Landeier“ (O-Ton), ihrer provinziellen Herkunft musikalisch zu entfliehen. Sie gründeten die Hip-Hop-Formation LA Splisz, sorgten rasch für erstaunte Blicke im Tiroler Oberland und erspielten sich auch die Aufmerksamkeit der Musikszene. Im Laufe der folgenden Jahre entflohen sie ihrer Tiroler Heimat – räumlich und musikalisch – in die Bundeshauptstadt. Dort wurden verschiedenste Projekte realisiert.

Chrisfader (Christian Fleischmann/Imst) und Test­a (Lukas Ljubanovic/Zams) veröffentlichte­n ihr erstes Werk unter dem Titel „Overland“, danach folgten „Swapping Swingers“ und „Dabkeh“ unter dem Pseudonym Restles­s Leg Syndrome.

Raptechnisch gab es 2009 zum ersten Mal den Versuch, den in LA-Splisz-Zeiten eingeschlagene­n Weg, hochdeutsch zu rappen zu verlassen und es im Dialekt des Tiroler Oberlandes zu versuchen.

Unter dem Pseudonym Yo!Zepp (David „Dave“ Spiss) wurde dieser Dialekt zum ersten Mal in gerappter Form veröffentlicht – unter dem bezeichnenden Titel „Bauer to the People“.

Seit dieser Zeit verfolgte das Trio die Idee, ein ganzes Album mit Originaltönen in Rap-Form aus dem Tiroler Oberland zu realisieren.

„Von Seiten der Gemeinde“ – „das bedeutet eine musikalische Auseinandersetzung mit der eigenen Heimat und wartet gespannt darauf, verstanden oder zumindest gehört zu werden“, sagt das Trio. (za)


Kommentieren


Schlagworte