Entgeltliche Einschaltung

Massenstreik bei Adidas-Zulieferer weitet sich aus

Beaverton – Der Massenstreik beim chinesischen Adidas-Schuhlieferanten Yue Yuen Industrial nimmt kein Ende. Arbeitnehmervertretern zufolge h...

  • Artikel
  • Diskussion
Adidas befürchtet wegen der Streiks in China keine Lieferengpässe.Foto: dpa
© dpa

Beaverton –Der Massenstreik beim chinesischen Adidas-Schuhlieferanten Yue Yuen Industrial nimmt kein Ende. Arbeitnehmervertretern zufolge handelt es sich um den größten Streik in China seit geraumer Zeit. Auf dem Werksgelände in Guangdong befanden sich nach Firmenangaben vergangene Woche rund 40.000 Beschäftigte. Arbeiter sagten, die komplette Belegschaft beteilige sich an dem Ausstand. Yue Yuen stellt unter anderem Adidas- und Nike-Schuhe her. Dem Konzern wird vorgeworfen, über Jahre zu wenig Geld in Sozialfonds und für Wohnzuschüsse eingezahlt zu haben. Die Führung kündigte Verbesserungen an, konnte die Beschäftigten damit aber nicht besänftigen. Auch in einem Werk der Nachbarprovinz Jiangxi wurde gestreikt, laut China Labour Watch beteiligen sich mehr als 2000 Arbeiter an dem Protest. Adidas befürchtet wegen des Streiks keine Lieferengpässe. (Reuters)

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung