Entgeltliche Einschaltung

Wacker-Kicker gehen mit neuer Gelassenheit ins Saisonfinale

Mit einem 3:1 über Wiener Neustadt hielt der FC Wacker Kurs. Die Stimmung hat sich wieder gedreht, der Fußball bleibt ein Mysterium.

  • Artikel
  • Diskussion

Von Alex Gruber

Innsbruck – „Wenn wir gegen den WAC (2:3 zum Rückrundenstart am 8. Feber, Anm.) gewonnen hätten, würden wir jetzt nicht über die zweite Liga sprechen“, führt Wackers Sportdirektor Florian Klausner nach dem zweiten Sieg in Folge aus. Und fühlte sich in der Annahme bestätigt, was eben schon ein Sieg – jener in Ried in der vorangegangenen Runde – im Kopf auslösen kann.

Entgeltliche Einschaltung

Nach fünf Treffern in den letzten zwei Spielen – drei davon steuerten das Tiroler Eigengewächs Alexander Gründler und der neue „Zehner“ Darko Jevtic bei – scheint der Knoten geplatzt. Vielleicht zu spät, vielleicht auch nicht. „Neun Punkte sind noch zu vergeben, sechs sind wir hinten. Vielleicht hat Wiener Neustadt jetzt mehr Druck“, legt Klausner nach, um auch den ersten Lizenzentscheid Ende April abzuwarten: „Ich bin schon gespannt darauf, konzentriere mich aber aufs Sportliche. Und sollten wir tatsächlich noch oben bleiben, müssen wir im Kader eben entsprechend nachjustieren. Dann hätten wir ja auch mehr Geld zur Verfügung“, schließt er den Kreis.

Bis Ende April kann der Klub bei Thomas Bergmann und Simon Piesinger die Optionen zur Vertragsverlängerung noch ziehen. Alex Hauser genoss den Ostermontag im Alpenzoo mit Stammhalter Max (5) und blieb seiner Linie treu: „Ich denke weiter nur von Spieltag zu Spieltag. Vielleicht haben wir jetzt eine gute Mischung gefunden und Selbstvertrauen. Wir wollen weiter alles für einen positiven Saisonabschluss unternehmen. Man geht dann anders miteinander um und auch anders auseinander.“

Roman Wallner, der von Lukas Hinterseer (irrtümlicherweise) die Kapitänsbinde statt Hauser bekam, gibt sich ebenfalls cool: „Man sieht, wie schnell es im Fußball geht. Ich bin froh, dass es sich gedreht hat. Im Moment konzentriere ich mich nur darauf, weiter das Optimum herauszuholen.“ Das wäre jetzt ein Sieg gegen die Austria.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung