Entgeltliche Einschaltung

Nackte Tatsachen enthüllt

Kitzbühel – Ein Geheimnis wurde um das neue Plakat des Sommertheaters in Kitzbühel gemacht. Vorerst wurde das neue Plakat nur in der Galerie...

  • Artikel
  • Diskussion
© Sommertheater

Kitzbühel –Ein Geheimnis wurde um das neue Plakat des Sommertheaters in Kitzbühel gemacht. Vorerst wurde das neue Plakat nur in der Galerie Gaudens Pedit gezeigt, da diese auch die Bilder für das Bühnenbild heuer zur Verfügung stellt. Vor Kurzem präsentierten Michaela Reith, Organisatorin des Sommertheaters, gemeinsam mit Birgit Ducke, Geschäftsführerin des K3-KitzKongress, die „nackten Tatsachen“ auch öffentlich.

Entgeltliche Einschaltung

„Das K3 hat sich in den vergangenen Jahren ja als idealer Aufführungsort für das Sommertheater bewährt, sodass sich das gesamte Team schon auf die Anfang Mai beginnende Probenarbeit freut“, erklärt Reith. Heuer steht die Komödie „Die Wahrheit – oder von den Vorteilen, sie zu verschweigen, und den Nachteilen, sie zu sagen“ des jungen, preisgekrönten Dramatikers Florian Zeller auf dem Programm des Sommertheaters. Es geht dabei um Doppelmoral, Schein und Täuschung. „Der Pariser Autor hat mit ,Die Wahrheit‘ eine raffinierte Komödie geschrieben, die mit temporeichen Dialogen gespickt ist. Immer wenn man während des Stückes glaubt, nun endlich die Wahrheit zu wissen, wird sie unvermittelt wieder auf den Kopf gestellt“, verrät Reith.

Intendant Leopold Dallinger wird heuer nach zwei Jahren Pause auch wieder selbst auf der Bühne stehen. Mit ihm spielen Sandra Cirolini, Rita Dummer und Peter Faerber, der auch für die Regie verantwortlich ist. Der Startschuss unter dem Ehrenschutz von Gabriel Barylli erfolgt mit der Gala-Premiere im Grand Tirolia Kitzbühel am Donnerstag, dem 24. Juli 2014. Der Kartenverkauf hat bereits begonnen. Eintrittskarten sind ab 18 Euro im Vorverkauf bei Kitzbühel Tourismus, der Sparkasse Kitzbühel, bei Ö-Ticket sowie im Internet unter www.sommertheater-kitzbuehel.at erhältlich. (TT)

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung