Entgeltliche Einschaltung

1914/2014: Denkmal für Gavrilo Princip in Vojvodina-Dorf enthüllt

Belgrad (APA) - Zwei Monate vor dem 100. Jahrestag des Sarajevo-Attentats ist in der nordserbischen Provinz Vojvodina ein Denkmal für den At...

  • Artikel
  • Diskussion

Belgrad (APA) - Zwei Monate vor dem 100. Jahrestag des Sarajevo-Attentats ist in der nordserbischen Provinz Vojvodina ein Denkmal für den Attentäter Gavrilo Princip errichtet worden. Die Statue im Ort Tovarisevo wurde vom bosnischen Regisseur Emir Kusturica enthüllt, berichten serbische Medien am Montag. Der Mord am österreichisch-ungarischen Thronfolger Franz Ferdinand hatte den Ersten Weltkrieg ausgelöst.

Aus Tovarisevo stammen die Priester Jovan Protic und seine Schwester Zorka, die in Sarajevo Kontakte zur Studentenorganisation „Mlada Bosna“ (Junges Bosnien) hatten, der Princip angehörte. In Zorkas Haus soll Princip die Nacht vor dem Attentat auf den Thronfolger verbracht haben.

Entgeltliche Einschaltung

Österreich-Ungarn nahm die Ermordung von Franz Ferdinand zum Anlass, Serbien den Krieg zu erklären. Princip und seine Mittäter waren nämlich von serbischen Staatsbeamten unterstützt worden und erhielten auch ihre Waffen aus Belgrad.

Nach Kriegsausbruch Ende Juli 1914 wurde fast die gesamte männliche Bevölkerung des Vojvodina-Dorfes in die k.u.k. Armee eingezogen. Etwa 250 Dorfbewohner kämpften während des Ersten Weltkrieges an verschiedenen Fronten, viele gerieten in russische Gefangenschaft.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Die Initiative für das Princip-Denkmal war von einem Verband westbosnischer Serben ausgegangen. Ihre Familien waren nach dem Zweiten Weltkrieg in der Ortschaft angesiedelt worden.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung