Entgeltliche Einschaltung

US-Behörde dürfte Weg für bezahlte Überholspur im Netz freimachen

New York (APA/dpa) - Die US-Kommunikationsbehörde FCC will laut Medienberichten bei einer Neufassung der Regeln zur sogenannten Netzneutrali...

  • Artikel
  • Diskussion

New York (APA/dpa) - Die US-Kommunikationsbehörde FCC will laut Medienberichten bei einer Neufassung der Regeln zur sogenannten Netzneutralität den Weg für bezahlte Überholspuren im Netz freimachen. Damit sollen für Inhalte-Anbieter die Möglichkeit festgeschrieben werden, ihre Dienste mit garantierter Qualität zum Kunden zu bringen, wie unter anderem das „Wall Street Journal“ und die „New York Times“ berichteten.

FCC-Chef Tom Wheeler betonte zugleich, die Neuregelung bedeute keine grundsätzliche Abkehr von der Netzneutralität, nach der alle Datenpakete im Netz gleich behandelt werden müssen. Es werde weiterhin keine Diskriminierung einzelner Inhalte geben. Die beschriebenen Vorschläge ähneln auf den ersten Blick den Regelungen zur Netzneutralität in Europa. Die FCC will ihre Pläne am Donnerstag veröffentlichen.

Entgeltliche Einschaltung

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung