Entgeltliche Einschaltung

Russland wegen Menschenrechtsverletzungen verurteilt

Luxemburg/Moskau (APA/dpa) - Nach dem Tod eines jungen Wehrdienstleistenden ist Russland vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ver...

  • Artikel
  • Diskussion

Luxemburg/Moskau (APA/dpa) - Nach dem Tod eines jungen Wehrdienstleistenden ist Russland vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt worden. Das Gericht sprach den Staat am Donnerstag unter anderem des Verstoßes gegen das Recht auf Leben schuldig. Die russischen Autoritäten hätten nicht genügend unternommen, um den 19 Jahre alten Rekruten zu schützen, hieß es.

Das Verfahren zur Aufklärung des Todesfalls weise außerdem zahlreiche Ungereimtheiten auf. Das Opfer war 2004 tot mit einer Schlinge um den Hals aufgefunden worden. Geklagt hatten die Eltern, die vermuteten, dass beim Tod ihres Sohnes „Dedowschtschina“, die systematische Schikane junger Soldaten durch Vorgesetzte, eine Rolle gespielt habe.

Entgeltliche Einschaltung

~ WEB http://curia.europa.eu/ ~ APA554 2014-04-24/18:09

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung