Entgeltliche Einschaltung

Österreich-Quote in ORF-Radios - Fekter: „Tauglicher Ansatz“

Wien (APA) - Nachdem sich SPÖ-Kultursprecherin Elisabeth Hakel in der Tageszeitung „Der Standard“ für eine österreichische Musikquote im ORF...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Nachdem sich SPÖ-Kultursprecherin Elisabeth Hakel in der Tageszeitung „Der Standard“ für eine österreichische Musikquote im ORF-Radio ausgesprochen hat, erhält sie nun Rückendeckung von ÖVP-Kultursprecherin Maria Fekter. „Für die aktive Unterstützung österreichischer Künstler ist gerade im ORF eine Mindestquote ein tauglicher Ansatz“, so Fekter zu „Österreich“ (Sonntagsausgabe).

„Die verstärkte Präsenz österreichischer Künstler ist erstrebenswert und wichtig“, so die ehemalige Finanzministerin. Fekter wolle laut dem Zeitungsbericht „baldige Verhandlungen“ über die Radio-Quote starten. SPÖ-Kultursprecherin Hakel hatte einen Anteil von mindestens 30 Prozent bis 40 gefordert. Der ORF lehnt eine staatlich verordnete Quote unterdessen ab.

Entgeltliche Einschaltung

~ WEB http://orf.at

http://www.oevp.at ~ APA129 2014-04-27/11:41

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung