Entgeltliche Einschaltung

Thailands neuer Regierungschef ist Thaksin-Vertrauter

Bangkok (APA/dpa) - Der neue thailändische Regierungschef ist selbst der thailändischen Öffentlichkeit kaum bekannt. Niwatthamrong Boonsongp...

  • Artikel
  • Diskussion

Bangkok (APA/dpa) - Der neue thailändische Regierungschef ist selbst der thailändischen Öffentlichkeit kaum bekannt. Niwatthamrong Boonsongpaisan war zuletzt Handelsminister und einer der Stellvertreter der am Mittwoch des Amtes enthobenen Regierungschefin Yingluck Shinawatra.

Viele Minister haben sich in der laufenden Regierungskrise als Verteidiger von Yingluck und der Grauen Eminenz der Regierungspartei, Yinglucks Bruder Thaksin, profiliert. Nicht so Niwatthamrong. Der grauhaarige Brillenträger blieb stets im Hintergrund. Aus seiner Amtszeit sind keine besonderen Initiativen bekannt, unter den Stellvertretern der Ministerpräsidentin ließ er immer den anderen den Vortritt. Dennoch: in seinem Umfeld heißt es, der Mann sei im Hintergrund ein sehr effektiver Drahtzieher.

Entgeltliche Einschaltung

Seine Loyalität zum Shinawatra-Clan steht außer Frage. Der Geschäftsmann hat seine Karriere im Familienimperium der Shinawatras gemacht. Seit 1995 war er in verschiedenen Führungspositionen tätig, zuletzt von 2001 bis 2006 als Direktor der von Thaksin gegründeten Shin Corporation, einem der damals größten Mischkonzerne Thailands. Er folgte Thaksin an der Unternehmensspitze, als dieser 2001 zum Regierungschef gewählt wurde. Die Loyalität belohnte der Shinawatra-Clan später dann mit verschiedenen politischen Ämtern.

Niwatthamrong studierte in Thailand erst Erziehungs-, dann Computerwissenschaften.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung