Entgeltliche Einschaltung

Zwei bewaffnete Raubüberfälle auf Grazer Hotels geklärt

Graz (APA) - Zwei bewaffnete Überfälle auf Hotels in Graz sind geklärt: Die Polizei hat drei Verdächtige im Alter von 18, 19 und 32 Jahren f...

  • Artikel
  • Diskussion

Graz (APA) - Zwei bewaffnete Überfälle auf Hotels in Graz sind geklärt: Die Polizei hat drei Verdächtige im Alter von 18, 19 und 32 Jahren festgenommen. Während der Jüngste des Trios beide Raube gestand, stritten die beiden anderen teilweise jeglichen Zusammenhang ab, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Freitag mit. Das erbeutete Geld haben sie bereits in Wettcafes verspielt.

Zwei vorerst unbekannte Männer hatten es Anfang Jänner und Anfang April auf zwei Hotelrezeptionen abgesehen. Sie stürmten maskiert und einmal mit einem Messer, einmal mit einer Gaspistole die Foyers und erbeuteten Bargeld. Bereits drei Tage nach dem zweiten Überfall forschte die Polizei einen 19-jährigen Kroaten aus, bei dem eine mutmaßliche Tatwaffe, die Gaspistole, gefunden wurde. Die Ermittlungen führten wenige Tage danach auch zu seinem Komplizen, einen 18-jährigen Slowenen.

Entgeltliche Einschaltung

Der Jüngere gestand, an beiden Überfällen beteiligt gewesen zu sein, der 19-Jährige gab bisher nur den zweiten Raub mit der Gaspistole zu. Bei den Vernehmungen nannte der Slowene auch den 32-jährigen Russen. Er soll das Fluchtfahrzeug beim ersten Überfall im Jänner gelenkt haben. Außerdem stellte er sein Messer als Tatwaffe zur Verfügung, erklärte Ermittler Gerald Kahr auf APA-Anfrage. Der Mann konnte am Mittwoch ebenfalls festgenommen werden, bestritt aber jeglichen Zusammenhang mit den Überfällen.

Alle drei sind einschlägig vorbestraft und dürften wohl in der Justizanstalt Graz-Jakomini in Untersuchungshaft bleiben, meinte Kahr. Die Beute habe das Trio gleich nach den Überfällen in Wettcafes auf den Kopf gestellt.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung