Entgeltliche Einschaltung

„The Last Ship“: Eric Dane wechselt Arztkittel gegen Uniform

Wien (APA) - Bei „Grey‘s Anatomy“ hat er im Arztkittel als „McSexy“ für höherschlagende Frauenherzen gesorgt, nun taucht Eric Dane in eine a...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Bei „Grey‘s Anatomy“ hat er im Arztkittel als „McSexy“ für höherschlagende Frauenherzen gesorgt, nun taucht Eric Dane in eine apokalyptische Welt ein. In „The Last Ship“ gibt der Schauspieler den Kapitän eines Kriegsschiffes, der nach seiner Rückkehr an Land feststellt, dass ein tödliches Virus gewütet hat. Ab 23. Juni und damit einen Tag nach US-Start ist die Serie hierzulande via Sky zu sehen.

„Ich sehe es nicht als düsteres Szenario, ich sehe es als hoffnungsvolles Szenario“, erklärte Dane der Nachrichtenagentur dpa über die Ausgangslage der Serie. „Viele Leute sagen, es sei eine postapokalyptische Serie, das ist sie aber nicht. Sie ist apokalyptisch. Sie zeigt, wie die Apokalypse ihren Lauf nimmt. Aber für mich ist sie dennoch hoffnungsvoll.“ Eine gewagte Ansage, herrscht unter den Überlebenden doch Chaos und haben Kriege die Erde verwüstet.

Entgeltliche Einschaltung

Die Figur des Schauspielers, Tom Chandler, bekommt bei seinem Manövereinsatz in der Antarktis davon allerdings nichts mit. Nach vier Monaten Funkstille bringt erst ein Angriff von einem unbekannten Schiff die bittere Wahrheit. Doch immerhin befindet sich an Bord die Wissenschafterin Rachel Scott (Rhona Mitra), die bereits an einem Impfstoff arbeitet und kurz vor dem Durchbruch steht.

Für Dane ist „The Last Ship“ durchaus ein realistischen Zukunftsentwurf. „Vor 20, 30 Jahren wäre es Science Fiction gewesen, heute ist es hochwahrscheinlich. Wir lesen jeden Tag in der Zeitung von einem neuen Virus, das irgendwo auf der Welt ausbricht. Und davon auszugehen, dass ein solches Virus als Waffe eingesetzt wird, ist alles andere als weit hergeholt.“

Produzierte wurde die auf dem gleichnamigen Buch von William Brinkley basierende Serie von Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form. Mit ein Grund für Dane, für das Projekt zuzusagen. „Ich wollte immer schon mit Michael Bay arbeiten.“ Seine Zeit bei der Erfolgsserie „Grey‘s Anatomy“ habe er sehr genossen, aber der Blick zurück ist nicht Danes Sache. „Ich vermisse meine Freunde. Ich habe einen großen Teil meines Lebens mit diesen Menschen verbracht. Ich bin aber glücklich mit dem, was ich gerade mache.“ Sein Spitzname aus der Serie steht aber noch an der Tagesordnung, wird er doch noch oft so gerufen. „Aber das stört mich nicht.“

Zum Start ist „The Last Ship“ ab 23. Juni im Originalton auf Sky Go und Sky Anytime zu sehen. In deutscher Synchronisation kann man die Abenteuer von Kapitän Chandler und Co ab 15. Juli immer dienstags um 21.00 Uhr auf TNT Serie via Sky verfolgen.

(S E R V I C E - www.sky.at)


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung