Entgeltliche Einschaltung

Deutsche Häfen begrüßen Dobrindt-Initiative für bessere Anbindung

Hamburg (APA/dpa) - Die deutschen Seehäfen haben grundsätzlich den Vorstoß des deutschen Verkehrsministers Alexander Dobrindt (CSU) begrüßt,...

  • Artikel
  • Diskussion

Hamburg (APA/dpa) - Die deutschen Seehäfen haben grundsätzlich den Vorstoß des deutschen Verkehrsministers Alexander Dobrindt (CSU) begrüßt, die Anbindung der Häfen mit zusätzlichen Finanzmitteln zu unterstützen. „Das ist ein Schritt in die richtige Richtung“, sagte Daniel Hosseus, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes der Deutschen Seehafenbetriebe (ZDS), der Nachrichtenagentur dpa in Hamburg.

Dobrindt hatte in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) erklärt, er habe mit den norddeutschen Ländern ein Programm zur Schienen-Anbindung der Häfen vereinbart. Von 2015 bis 2020 sollen 300 Millionen Euro zusätzlich fließen, um den wachsenden Güter- und Personenverkehr zu bewältigen. „Angesichts des großen Investitionsbedarfs in die Infrastruktur fragen wir uns allerdings, wie weit das angestrebte Volumen von 300 Millionen Euro reicht“, so Hosseus.

Entgeltliche Einschaltung

Es handle sich um die zweite Auflage eines ähnlichen Programms, das bis 2013 gelaufen sei und sich hervorragend ausgewirkt habe. Als Beispiel für weitere Maßnahmen zitiert die „FAZ“ aus einem Papier des Ministeriums Neu- und Umbauten von Weichen und Gleisen im Bereich der Bahnhöfe Hamburg, Harburg und Maschen für rund 34 Millionen Euro, mit denen die Kapazität an Engstellen gesteigert werden könne.

Das Papier aus dem Ministerium liege dem Verband noch nicht vor, sagte Hosseus. Er verwies auf das Nationale Hafenkonzept der Bundesregierung, das den Ausbau der seewärtigen Zufahrten zu den Häfen ebenso vorsehe wie die bessere Anbindung von Straßen, Schienen und Binnenwasserstraßen ans Hinterland. Dieses Konzept müsse umgesetzt werden, um die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Seehäfen zu gewährleisten.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung