Entgeltliche Einschaltung

Glasner folgt wohl Angerschmid als Trainer in Ried nach

Die SV Ried hat einen Nachfolger für den scheidenden Trainer Michael Angerschmid gefunden. Mit Oliver Glasner sind nur noch Details zu klären.

  • Artikel
  • Diskussion

Ried im Innkreis – Bundesligist SV Ried steht vor der Verpflichtung von Oliver Glasner als neuem Cheftrainer. Wie Ried-Manager Stefan Reiter am Sonntag vor dem abschließenden Saisonheimspiel gegen Rapid bekanntgab, habe man mit dem Rieder Urgestein, das seit 2012 als Co-Trainer von Roger Schmidt bei RB Salzburg arbeitete, vorläufige Einigung erzielt.

„Es gab nur zwei Personen, mit denen ich gesprochen habe“, betonte Reiter im Hinblick auf die Suche für einen Nachfolger von Michael Angerschmid. „Die erste Person war Adi Hütter, die zweite Person, die ich jetzt noch nicht als neuen Trainer vorstellen kann, Oliver Glasner.“ Nur bei diesen beiden wäre man zu „hundert Prozent“ überzeugt gewesen. Mit Glasner seien nur „noch Details zu klären“, die offizielle Bekanntgabe könnte Mitte nächster Woche erfolgen.

Entgeltliche Einschaltung

Reiter habe sich am Sonntag bereits das Placet von Glasners Noch-Arbeitgeber geholt. Der aktuelle Vertrag des 39-Jährigen, der von 1995 bis 2012 410 Spiele für die Rieder absolviert hatte, ist bis 2016 anberaumt, würde aber aufgelöst. Glasner hätte laut Reiter Schmidt als Co-Trainer zu Bayer Leverkusen folgen können, habe einen unterschriftsreifen Vertrag vorliegen gehabt. „Er verzichtet auf viel Geld.“ (APA)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung