Kauns

Einblicke in die Welt der Bienen

Kauns – Da staunte „Bienenkönig“ Meinrad Falkeis nicht schlecht. „Sechs Beine, vier Flügel“ zählte der Obmann des Braunelle-Schutzgebiets im...

Kauns –Da staunte „Bienenkönig“ Meinrad Falkeis nicht schlecht. „Sechs Beine, vier Flügel“ zählte der Obmann des Braunelle-Schutzgebiets im Kaunertal bei den Bildern. Anlässlich eines Malwettbewerbs hatten die Kinder der Region nicht nur ihr Talent fürs Zeichnen bewiesen, sondern auch ihr fundiertes Wissen über die fleißige Honigsammlerin, indem sie die Insekten detailgetreu und biologisch korrekt widergaben.

Anlass für den Zeichenwettbewerb war die Eröffnung einer neuen Bienenwanderausstellung im Gemeindesaal Kauns, die vom Naturpark Stilfserjoch als Interreg-Kleinprojekt umgesetzt wurde. In der Schau erfährt man alles, was einem die wohl bekannteste Honigbiene – Biene Maja – in der Zeichentrickserie verheimlicht hat: was ein Schwänzeltanz ist, wie eine Biene im Inneren ausschaut und vor welchen Feinden sie sich fürchtet. Kauns hat eine ganz besondere Beziehung zum Insekt. Vor drei Jahren wurde dort und in den Gemeinden Kaunerberg und Kaunertal ein Schutzgebiet für die Dunkle Biene – eine bedrohte Bienenrasse – ausgewiesen. „Die Biene ist ein Symbol für die Artenvielfalt“, betonte Naturpark-Geschäftsführer Ernst Partl bei der Eröffnung. Begeistert von der Unterstützung für das Schutzgebiet zeigte sich auch Falkeis. Zur Siegerin des Zeichenwettbewerbs wurde Fabienne Schmid von der Volksschule Kauns gewählt. Sie und ihre Klasse werden mit einer Einladung des Naturparks belohnt. Ihr Motiv könnte außerdem schon bald ein Naturpark-T-Shirt schmücken. Zu sehen ist die Ausstellung von Sonntag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. (mr)

Für Sie im Bezirk Landeck unterwegs:

Matthias Reichle

Matthias Reichle

+4350403 2159

Monika Schramm

Monika Schramm

+4350403 2923

Verwandte Themen