Unfall

Sekundenschlaf: 75-Jähriger prallte bei Karres gegen Tunnelwand

Der Mann war mit seinem Pkw zu weit nach rechts geraten. Schwer beschädigt kam das Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Karres – Glück im Unglück hatte Freitagvormittag ein 75-jähriger Italiener im Roppenertunnel. Aufgrund eines Sekundenschlafes war der Mann mit seinem Pkw zu weit nach rechts geraten. In der Folge prallte er gegen die Betonleitwand der Abstellnische. Das Fahrzeug wurde gegen die Tunnelwand geschleudert und kam schließlich schwer beschädigt entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Wie durch ein Wunder blieb der Lenker unverletzt. Der Roppenertunnel war für eine Stunde gesperrt. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Imst unterwegs:

Alexander Paschinger

Alexander Paschinger

+4350403 3014

Thomas Parth

Thomas Parth

+4350403 2035

Verwandte Themen