Plus

FKK in Tirol: Sich pudelnackt pudelwohl fühlen

Braun werden ohne weiße Streifen: Gerade im Sommer ist die Freikörperkultur beliebt. Im „heiligen Land“ Tirol soll es bereits vor mehr als 100 Jahren den ersten Nudisten-Verein gegeben haben. Noch heute laden schöne Plätze zum Nacktbaden ein.

  • Artikel
  • Diskussion
Nahtlose Bräune und nackt schwimmen zu gehen sind für Nudisten nur zwei Gründe, textilfrei zu sein.
© iStockphoto

Die Badetasche ist bei Nudisten schnell gepackt: Handtuch, Sonnenschutz und vielleicht noch ein Buch zum Schmökern. Auf Badekleidung verzichten die Anhänger der Freikörperkultur (FKK). Sie wollen textilfrei baden und in der Sonne liegen.


Kommentieren


Schlagworte