Entgeltliche Einschaltung

Brauerei Stiegl muss wegen Preisabsprachen 197.000 Euro Strafe zahlen

Wien (APA) - Die Brauerei Stiegl hat in den Jahren 2006 bis 2012 die Endverkaufspreise mit dem Lebensmitteleinzelhandel abgesprochen und wur...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Die Brauerei Stiegl hat in den Jahren 2006 bis 2012 die Endverkaufspreise mit dem Lebensmitteleinzelhandel abgesprochen und wurde nun am 21. Mai 2014 vom Kartellgericht zu einer Geldbuße von 196.857 Euro verurteilt. Das teilte die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) am Freitag mit.

Strafmindernd wirkte sich laut BWB „die frühzeitige umfangreiche Kooperation der Stiegl“ aus. Die Brauerei habe u.a. zwei freiwillige Nachschauen zugelassen.

Entgeltliche Einschaltung

~ WEB http://www.bwb.gv.at ~ APA175 2014-07-11/11:15

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung