Entgeltliche Einschaltung

Anschlagsserie in Bagdad - Offenbar auch Deutscher beteiligt

Bagdad (APA/Reuters) - An einer Anschlagserie in der irakischen Hauptstadt Bagdad ist nach Darstellung der sunnitischen Extremistengruppe Is...

  • Artikel
  • Diskussion

Bagdad (APA/Reuters) - An einer Anschlagserie in der irakischen Hauptstadt Bagdad ist nach Darstellung der sunnitischen Extremistengruppe Islamischer Staat (IS) offenbar auch ein aus Deutschland stammender Täter beteiligt gewesen. Die Gruppe bekannte sich am Sonntag zu den Anschlägen, bei denen am Vortag mindestens 27 Menschen getötet worden waren.

Zwei Explosionen seien durch Selbstmordattentäter ausgelöst worden, teilte die Organisation mit. Bei diesen habe es sich um Abu al-Kaakaa al-Almaani, einen deutschen Staatsbürger, und Abu Abdul Rahman al-Shami, einen Syrer, gehandelt.

Entgeltliche Einschaltung

Bei einer der heuer schlimmsten Anschlagsserien im Irak, explodierten am Samstag Sprengsätze in fünf, überwiegend von Schiiten bewohnten Vierteln. Ziel eines Selbstmordattentäters war der Extremistengruppe zufolge eine Sammelstelle für Soldaten, Polizisten und schiitische Freiwillige. Der zweite Selbstmordanschlag sei in der Nähe eines schiitisches Heiligtums verübt worden. Insgesamt seien 150 Menschen getötet oder verletzt worden, hieß es in der im Internet verbreiteten Erklärung.

Der Islamische Staat hat in der Vergangenheit mehrere ähnliche Anschläge in der Hauptstadt verübt. Die ehemals als ISIS bekannte Gruppe eroberte im Norden des Irak sowie im benachbarten Syrien große Landesteile. Im vergangenen Monat rückte sie bis auf 70 Kilometer auf Bagdad vor.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung