US-Energieriese verschlankt sich für 70 Milliarden Dollar

Houston (Texas) (APA/dpa) - Hausinterner Mega-Deal: Der amerikanische Energie-Gigant Kinder Morgan vereint seine bisher als eigenständige Fi...

Houston (Texas) (APA/dpa) - Hausinterner Mega-Deal: Der amerikanische Energie-Gigant Kinder Morgan vereint seine bisher als eigenständige Firmen geführten Geschäftseinheiten in einem 70 Milliarden Dollar (rund 52,3 Milliarden Euro) schweren Kraftakt unter dem Konzerndach. Um die Struktur seines Pipeline-Imperiums zu verschlanken, will CEO Richard Kinder bis Jahresende alle Anteile aufkaufen und bündeln.

„Jeder wird nur noch eine öffentlich gehandelte Aktie haben“, teilte er am Sonntag (Ortszeit) mit. Der Konzern will durch die Vereinheitlichung des Öl-, Gas- und Pipelinegeschäfts flexibler für Zukäufe im Zeitalter des Schiefergas-Booms werden. Kinder Morgan ist nach eigenen Angaben der größte Pipeline-Betreiber in den USA und der drittgrößte weltweit.


Kommentieren