„Small Architecture Now!“ - Große Ideen zu kleinen Bauten

Köln/Wien (APA) - „In Zeiten ökonomischer Anspannung treten die Vorteile kleinerer Projekte deutlicher zutage“, heißt es im Vorwort des jüng...

Köln/Wien (APA) - „In Zeiten ökonomischer Anspannung treten die Vorteile kleinerer Projekte deutlicher zutage“, heißt es im Vorwort des jüngst erschienen Buches „Small Architecture now! Kleine Bauten“. Darin werden einige erbauliche Beispiele für Häuser angeführt, die zwar klein in ihren Abmessungen sind, aber groß im Hinblick auf zukunftsweisende Einfälle.

Kleine Gebäude weisen zahlreiche Vorzüge auf und zwingen ihre Planer, aus weniger mehr zu machen, ist der studierte Kunsthistoriker Philip Jodidio als Herausgeber des Bildbandes überzeugt. Das Spektrum der angeführten Gebäude, bei denen es eben doch auf die Größe ankommt, ist durchaus vielfältig: Ein Puppenhaus für Calvin Klein in New York, ein Spielhaus für Kinder in Trondheim, Dachstudios im städtebaulich knapp bemessenen Japan, Pop-up-Stores für Modestars, Ferienhütten oder Unterkünfte für Opfer von Naturkatastrophen....

Unter den Architekten ist Toyo Ito, Pritzker-Preisträger des Jahres 2013, ebenso vertreten wie junge, aufstrebende Zunftkollegen aus Portugal, Chile, England und Neuseeland. Sie alle entwickelten in den vergangenen Jahren aufgrund urbaner Enge oder angesichts der finanzkrisenbedingt schmäleren Budgets architektonische Innovationen in einem ganz kleinen Maßstab.

S E R V I C E: Philip Jodidio (Hg): Architecture Now! Kleine Bauten. Verlag Taschen, Köln 2014. 416 Seiten. 41,20 Euro. Mehrsprachige Ausgaben. ISBN-10: 3-8365-4669-8. EAN: 9783836546690.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren