Donald Sutherland ist bei Amerikas Teenagern sehr beliebt

Der 79-jährige Schauspieler ist der älteste „Teen Choice Award“-Gewinner. Einmal im Jahr küren Teenager ihre Favoriten aus Film, Fernsehen, Musik und Sport.

Los Angeles – Bei den diesjährigen Teen Choice Awards trug Hollywoods Nachwuchsstar Shailene Woodley jede Menge Preise davon. Woodley (22) ist offenbar der Liebling amerikanischer Teenager: Bei der Verleihung der „Teen Choice Awards“ in der Nacht zum Montag in Los Angeles wurde Woodley mit Trophäen überhäuft. Sie gewann mit ihrer Rolle in „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ als beste Drama-Darstellerin und als Action-Star für „Die Bestimmung - Divergent“.

Zusammen mit ihrem „Das Schicksal“-Co-Star Ansel Elgort (20) holte Woodley auch die Preise für Film-Chemie und den besten Kuss. Elgort wurde zudem als bester Drama-Schauspieler und Nachwuchsstar gefeiert. Leicht verdutzt stand der frisch gekrönte Gewinner mit dem Preis in Form eines echten Surfbords auf der Bühne. „Ich surfe nicht, ich denke mal, ich hänge das an die Wand“, grinste Elgort.

„Pretty Little Liars“ war großer Abräumer

Die 22-jährige Sängerin und Schauspielerin Selena Gomez wurde mit dem „Ultimate Choice Award“ belohnt, der in früheren Jahren an Stars wie Justin Timberlake und Britney Spears ging. In ihrer Dankesrede schwärmte sie von ihrer Mutter als „dem großartigsten Menschen in der Welt“.

Zahlreiche Preise gingen an die britisch-irische Boygroup One Direction. Sie wurden unter anderem als beste Band, für die Single einer Gruppe („Story of My Life“) und den Love Song („You & I“) ausgezeichnet. Auch der britische Sänger Ed Sheeran (23), die australische Rapperin Iggy Azalea (24) und ihre US-Kollegin Ariana Grande (21) nahmen mehre Surfbretter mit nach Hause. Sängerin Demi Lovato (21) eröffnete die zweistündige Show im Shrine Auditorium mit ihrem Hit-Song „Really Don‘t Care“. Sie gewann die Preise für den Song des Sommers und als Sommer-Musikstar.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

In der Sparte „Fernsehen“ war das Mystery-Drama „Pretty Little Liars“ mit sechs Darsteller-Preisen und der Trophäe für die beste TV-Drama-Serie der große Abräumer.

Donald Sutherland war mit 79 Jahren mit Abstand der älteste „Teen Choice“-Gewinner. Die Trophäe verdankte er seiner Rolle als bester Bösewicht in „Die Tribute von Panem - Catching Fire“. Das Science- Fiction-Drama bescherte auch Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson eine Auszeichnung.

Mit den Teen Choice Awards werden seit 1999 jedes Jahr Dutzende Schauspieler, Musiker und Sportler für ihre Verdienste geehrt. Die jugendlichen Wähler zwischen 13 und 19 Jahren geben ihre Stimme über das Internet ab. Die Show wurde im US-Fernsehen live übertragen. (dpa)


Kommentieren


Schlagworte