Nahost-Konflikt - Israel kehrt zu Gesprächen über Waffenruhe zurück

Kairo/Gaza (APA/Reuters) - Die israelischen Unterhändler sind am Montag zu den Verhandlungen über eine dauerhafte Waffenruhe im Gazastreifen...

Kairo/Gaza (APA/Reuters) - Die israelischen Unterhändler sind am Montag zu den Verhandlungen über eine dauerhafte Waffenruhe im Gazastreifen zurückgekehrt. Die Delegation sei in Kairo eingetroffen und werde mit ägyptischen Vermittlern beraten, verlautete aus dem Außenministerium.

Israel hatte angekündigt, seine Delegation erneut in die ägyptische Hauptstadt zu entsenden, wenn die seit Mitternacht geltende 72-stündige Feuerpause zwischen seiner Armee und radikalen Palästinensern Bestand hat.

Die radikal-islamische Palästinenser-Organisation Hamas hatte nach eigenen Angaben bis kurz vor Beginn der Waffenruhe Raketen auf Israel abgefeuert. Israel bombardierte den Sonntag über abermals Ziele im Gazastreifen. Nach Angaben der dortigen Behörden sind bei der jüngsten Eskalation im Nahost-Konflikt bisher insgesamt mehr als 1.900 Palästinenser getötet worden. Israel spricht von 64 getöteten Soldaten in den eigenen reihen sowie drei Zivilisten, die bei dem Beschuss durch Raketen ums Leben kamen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren