23-jährige Grazerin stach auf Lebensgefährten ein und verletzte ihn

Graz (APA) - Ein Streit zwischen einem Paar ist in den Morgenstunden des Sonntags in einer Wohnung in Graz-Jakomini eskaliert: Eine 23-Jähri...

Graz (APA) - Ein Streit zwischen einem Paar ist in den Morgenstunden des Sonntags in einer Wohnung in Graz-Jakomini eskaliert: Eine 23-Jährige stach mit einem Küchenmesser zweimal auf ihren 30-jährigen Lebensgefährten ein und verletzte ihn leicht. Auch die Frau wurde leicht verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Das Paar war gegen 2.00 Uhr in einer Wohnung in der Münzgrabenstraße in Streit geraten. Die 23-Jährige gab an, dass der Mann dabei handgreiflich geworden sei. Daraufhin habe sie ein Küchenmesser - Klingenlänge etwa 15 Zentimeter - ergriffen und dem 30-Jährigen jeweils einen Stich in die Hüfte und in den Rücken versetzt.

Anschließend flüchtete die Frau aus der Wohnung. Der Mann folgte ihr. Er soll sie vor dem Haus zu Boden gestoßen und ihr mehrere Schläge und Tritte gegen den Kopf versetzt haben. Nachbarn alarmierten die Polizei.

Der 30-Jährige wurde ins LKH Graz eingeliefert. Die beiden Stichverletzungen waren laut Ärzten oberflächlicher Natur. Die Frau wurde im UKH Graz behandelt, bei ihr wurden ebenfalls leichte Verletzungen festgestellt. Beide wurden angezeigt, gegen die Frau wurde außerdem ein Betretungsverbot ausgesprochen.


Kommentieren