Zahl der Firmenzusammenschlüsse 2013 in Österreich gesunken

Wien (APA) - Im Jahr 2013 wurden in Österreich 299 Zusammenschlussvorhaben von Firmen bei der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) angemeldet. Im ...

Wien (APA) - Im Jahr 2013 wurden in Österreich 299 Zusammenschlussvorhaben von Firmen bei der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) angemeldet. Im Jahr 2012 waren es 307 gewesen. Auch bei der EU-Kommission ist die Zahl der Firmenzusammenschlüsse von 283 auf 277 leicht gesunken, geht aus dem Wettbewerbsbericht der Arbeiterkammer (AK) hervor.

Zu den angemeldeten Zusammenschlüssen mit direkter Beteiligung österreichischer Unternehmen zählt unter anderem die Übernahme der Möbelhäuser Kika und Leiner durch den südafrikanischen Steinhoff-Konzern, der Rückkauf der Anteile der Verbund AG an dem Stromhandelsunternehmen Steweag-Steg durch die Energie Steiermark AG oder die Übernahme der von der Salzburger Autohandelsgruppe Pappas gehaltenen 50-Prozent-Anteile an der Mercedes-Benz-Österreich Vertriebsgesellschaft durch den deutschen Daimler-Konzern.

Die EU-Kommission hat außerdem grünes Licht für die gemeinsame Übernahme des ungarischen Prüfdienstes Dekra-Expert durch den deutschen Prüfkonzern Dekra und die österreichische börsennotierte Versicherung UNIQA gegeben. Weiters wurde genehmigt, dass der amerikanische Agrarkonzern Bunge die Biodieselanlage Novaol Austria GmbH in Bruck an der Leitha übernehmen darf.

~ WEB http://www.arbeiterkammer.at

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

http://www.bwb.gv.at ~ APA207 2014-08-11/11:41


Kommentieren